Über mich

In mir begegnen Sie einer klassischen Sängerin, die wohl in keine Schublade passt. Nicht nur der schöne Gesang an und für sich, sondern vielmehr der Ausdruck beschäftigt mich.


„Wenn einer aus der Seele singt, heilt er zugleich seine innere Welt. Wenn alle aus ihrer Seele singen und eins sind in der Musik, heilen sie zugleich auch die äußere Welt. Es würde mich beglücken, wenn ich einen solchen Gesang der Welt, so, wie ich ihn in meinem Inneren schon höre, noch erleben könnte...“ (Sir Yehudi Menuhin)


Nach meinem Sologesangs- und Klavierpädagogikstudium in Nürnberg (Barry Hanner, Gesang und Werner Dörmann, Klavier) habe ich mich weitergebildet in Meisterkursen und im Privatunterricht u.a. bei Hilde Zadek, Christa Ludwig, Dietrich Fischer-Dieskau, Charles Spencer, Carol S. Webber (Eastman School of Music, Rochester, New York). Meine sängerische Tätigkeit erstreckt sich von Barockmusik bis hin zu zeitgenössischer Klassik im Bereich Lied, Oper, Kammermusik. Gastverträge z.B. am Staatstheater am Gärtnerplatz München und Auftritte als Solistin bei Beethovens IX Symphonie, Mozarts Requiem oder Brahms Zigeunerleben wechseln sich mit Uraufführungen mit Orchester, Kammermusikbesetzung oder Klavier und klassisch-romantischen Lieder- und Kammermusikabenden z.B. in Hamburg, Köln, Wien. Ljubljana, Kopenhagen, Pilsen, Berlin, Tokyo, Den Haag, Stuttgart, Frankfurt und München ab. Einige Rundfunk-, Fernseh- und CD-Produktionen dokumentieren meine sängerische Arbeit.

Ich liebe die klassisch-romantischen Lieder von Mahler (Lieder eines fahrenden Gesellen u.a.), Brahms, Schumann, Rachmaninov, Fauré und Richard Strauss. Ebenso faszinierend finde ich die Aufführung zeitgenössischer Werke. Werke von Elena Firssova, Wilhelm Killmayer, Ruth Zechlin, Wilfried Hiller, Carl Mansker und Grete von Zieritz sind in meinem Repertoire, von a capella Liedern bis hin zu Orchesterliedern.

Besonders spannend ist es, wenn Stücke direkt für mich komponiert werden. So hat z.B. Dorothee Eberhardt ein Stück des Dialogs von Hexe mit Mephisto aus Goethes Faust vertont – HEXENKÜCHE heißt dieses Stück und furios ist das sowohl in der Besetzung für Stimme, Altsaxophon, Klavier vierhändig und Schlagwerk als auch in der zweiten Fassung ohne Klavier! Eher humorvoll (ironisch) kommt die Mundart-Kantate DER ROTE BUA nach einem Text von Max Peinkofer daher, komponiert von Christian Auer für mich wie eine Ein-Personen-Oper mit drei Rollen, dazu als „Orchester“ Euphonium, Geige und Klavier. Hintergründiges „Bairisches Kunstlied“ wurde auch schon mehrfach für mich geschrieben. Programme mit Klavier (mit den Pianisten Sylvia Hewig-Tröscher, Eva Schieferstein, Stanislav Rosenberg u.a.), oder auch mit einer Sopranistin zusammen (Marie Tremblay-Schmalhofer), mit Querflöte//Altflöte//Altsaxophon (Monika Olszak) samt Improvisationen zu Gedichten, mit Harfe (Susanne Weinhöppel), oder aber auch mit Violoncello (Sven Ahnsjö) sind in meinem Repertoire. Die Gewichtung der zeitgenössischen und romantischen Musik sind variabel. Gerne führe ich Kompositionen von Frauen auf.

Seit langem widme ich viel meiner Zeit bei diversen Vereinen im Ehrenamt:

  • Beisitzerin des Vorstands im Tonkünstlerverein München seit 1998
  • 1. Vorsitzende Musikforum Freyung e.V. seit 2005
  • 3. Vorsitzende in der GEDOKmünchen e.V. 2017-2019
  • Aktives Mitglied in der buddhistischen Bewegung für Frieden, Kultur und Erziehung Soka Gakkai Deutschland seit 1987 (NGO)

CD-Produktionen

  • „Franz Schreker in Berlin“ beim Label Signum mit den Orchesterliedern von Grete von Zieritz unter GMD Nikos Athinäos mit dem Staatsorchester Frankfurt/Oder, dafür Preis von der „Monde de la Musique“ Mai 2000.
  • „Kammermusik von Roland Leistner-Mayer“, 4 Lieder aus dem Hohen Lied der Liebe, am Klavier Eva Schieferstein, Vogt und Fritz Sound
  • „Kostbare Liedperlen“ mit Yasuko Kagen am Klavier, Lieder von Fauré, Rachmaninov, Mahler, Strauss und Brahms.

Uraufführungen u.a. von folgenden Komponistinnen:
Gloria Coates, Dorothee Eberhardt, Dorothe Hofmann, Brina Jez Brezavscek, Orie Sato, Elke Tober-Vogt

Und von folgenden Komponisten:
Christian Auer, Herbert Baumann, Max Beckschäfer, Ilja Bergh, Robert Delanoff, Jörg Duda, Widmar Hader, Markus Höring, Roland Leistner-Mayer, Robert Owens, Stanislav Rosenberg, Meinrad Schmitt, Joerg Widmoser, Wolfgang Zoubek